Kein Wochenende ohne Fußball

Kein Wochenende ohne Fußball

Als ehrenamtlicher Schiedsrichter-Assistent steht Felix Kahrmann fast jedes Wochenende bei Wind und Wetter für den TuS Eintracht Bielefeld an der Seitenlinie. Seit zwei Jahren schwingt er für den Fußballverein die Fahne – auch bei Auswärtsspielen.

Felix Kahrmann lässt den Fußball nicht aus den Augen. Konzentriert beobachtet er von der Seitenlinie das Geschehen auf dem Platz. Auch als zwei Spieler in seine Richtung dem Ball hinterher stürmen, weicht er nicht von der Stelle. Der Ball rollt an ihm vorbei ins „Aus“. Darauf hat Felix Kahrmann gewartet: Sofort hebt er die Fahne hoch.

Live bei allen Spielen

Gruppenbild: Beide Mannschaften und die Schiedsrichter

Kurz vor dem Anpfiff: Die beiden Mannschaften spielen um den Kreispokal.

„Ich komme viel rum und kann alle Spiele sehen“, sagt der 26-Jährige, der selber Fußball in Bethel spielt. Heute ist ein ganz besonderes Spiel, nicht nur weil es um den Kreispokal geht, sondern auch weil Felix Kahrmann das erste Mal sein neues Schiedsrichter-Trikot präsentieren kann. „Felix, du siehst ja richtig offiziell aus“, ruft ein Zuschauer. Der lächelt stolz.

Immer mit dabei

Reinhard Flaspöhler und Felix Kahrmann

Reinhard Flaspöhler (l.) ist froh über die Unterstützung von Felix Kahrmann

„Felix wird von allen hier akzeptiert und gemocht“, sagt Fußball-Abteilungsleiter Reinhard Flaspöhler. Schon vor seinem Ehrenamt war Felix Kahrmann häufig bei Spielen als Zuschauer. Er wohnt ganz in der Nähe. Auch bei Weihnachtsfeiern und Festen des Vereins ist der Ehrenamtliche mit von der Partie. Im Sommer spielte Felix Kahrmann sogar bei einem Benefiz-Turnier in der Mannschaft von TuS Eintracht Bielefeld mit. „Ich schoss sechs Tore und bekam eine Medaille als zweitbester Schütze“, erzählt er. Auch den Pokal durfte er hochhalten.

Herz schlägt für Arminia Bielefeld

Ein Wochenende ohne Fußball – das kann sich Felix Kahrmann nicht vorstellen. „Das wäre doch langweilig“, sagt er und lacht. Unter der Woche arbeitet er in einer Betheler Werkstatt. Auch mit einigen Kollegen verbindet ihn die Liebe zum Sport. „Wir waren schon zusammen im Stadion bei Arminia-Bielefeld-Spielen“, so Felix Kahrmann. Als Bielefelder schlägt sein Fan-Herz natürlich für den ostwestfälischen Zweitligisten.

Fotos: Reinhard Elbracht

Nächster Beitrag:
Vorheriger Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.