Arminia-Jugend trainiert mit Integra-Spielern

Arminia-Jugend trainiert mit Integra-Spielern

Für die Fußballer des inklusiven Sportvereins Integra war es ein ganz besonderer Abend: Bei ihrem Training in der Sporthalle An der Rehwiese bekam die zweite Mannschaft Besuch von den U19-Spielern des DSC Arminia Bielefeld. In gemischten Teams traten die Sportler mit und ohne Behinderungen zu mehreren kurzen Partien gegeneinander an. Begehrte Gesprächspartner am Spielfeldrand waren die Profi-Spieler und A-Jugend-Mannschaftspaten Julian Börner und Manuel Prietl, die ebenfalls zum gemeinsamen Kicken gekommen waren.

Gleich zu Beginn zeigten die Integra-Spieler, was in ihnen steckt: Stürmer Sven Lehmeier schoss in der ersten Partie des Abends seine Mannschaft mit einem Drei zu Null zum Sieg. Hattrick. „Super, dass die Arminia-Spieler gekommen sind“, so sein Resümee zur gemeinsamen Trainingseinheit. „Ich denke, der Besuch ist für uns auch ein toller Ansporn, um im neuen Jahr weiterhin erfolgreich zu sein.“

„Uns war es wichtig, eine Begegnung zu schaffen“

gemeinsames Mannschaftsfoto

Die Initiative zum gemeinsamen Training kam von Arminias A-Jugend selbst. „Heute geht es mal nicht nur um Fußball und Taktik, sondern darum, Augen und Ohren für andere Menschen zu haben“, sagte Trainer Arsenije Klisuric. Neben der gemeinsamen Zeit hatten die Arminen auch einen Geschenkkorb inklusive einer Geldspende aus der eigenen Mannschaftskasse im Gepäck. „Uns war es wichtig, eine Begegnung zu schaffen und den Integra-Spielern eine Freude zu bereiten“, so Teammanagerin Laura Bureck. Das ist ihnen offenbar gelungen: „Für die Jungs ist so ein Besuch immer super – alle waren hellauf begeistert“, sagte Integra-Trainer Johannes Luschnat. „Und es ist eine tolle Wertschätzung für den integrativen Sport, den wir hier treiben.“

Fotos: Reinhard Elbracht

Nächster Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.